collectie schmutzer

Die Sammlung Schmutzer

Historisch gesehen geht es bei der Sammlung Schmutzer um eine ganz besondere Gruppe von Holzfiguren im Hindu – Javanischen Stil. Der indonesische Künstler Iko schuf sie im Auftrag von Joseph Schmutzer in den Jahren 1924 bis 1927.

Seit dem Anfang des zwanzigsten Jahrhundert wurden sich die einheimischen Völker in den sogenannten Missionsgebieten immer mehr der Bedeutung ihrer eigenen Kultur bewusst. Die Kirche legte besonderen Nachdruck darauf, christliche Werte in einem umfassenden Inkulturationsprozess in den verschiedenen Kulturräumen zu beheimaten. Die Sammlung Schmutzer ist die erste Figurengruppe, die in diesem Prozess außerhalb Europas geschaffen wurde.

Die Gebrüder Joseph und Jules Schmutzer lebten mit ihren Familien als katholische Laienmissionare auf der Insel Java. Joseph Schmutzer kannte sich sehr gut in der Hindu – Javanischen Kunst aus. Er kannte den muslimischen Bildhauer Iko gut. Iko, der in der Hindu – Javanischen Kunst zuhause war, hatte schon 1901 für den Indischen Saal im Paleis Noordeinde Kunstwerke geschaffen. Daher bekam er von Schmutzer den Auftrag für die Schaffung dieser Figurengruppe.

Een bijzondere ervaring!